Diagnosegruppe CMT/HMSN

Die Diagnosegruppe CMT/HMSN in der DGM wurde 2020 gegründet und besteht aus rund 500 Mitgliedern. Wir sind selbst CMT/HMSN-Betroffene und wollen informieren, fördern, werben sowie unsere Erfahrungen und unser Wissen teilen. Wir bringen Betroffene, Ärzte, Wissenschaftler und Therapeuten zusammen. Wir veranstalten Patiententage und Symposien, an denen führende CMT/HMSN-Spezialisten ihr Wissen mit uns teilen.

Wir unterstützen in diesem Sinne insbesondere die Arbeit des CMT-NET und streben eine enge Zusammenarbeit mit europäischen Partnerorganisationen im Rahmen der European CMT Federation (ECMTF) an.

Die Ziele unserer Diagnosegruppe finden Sie hier.