Sie sind hier

DGM-Sternfahrt

Motorradtour Oberbillig

Motorradbegeisterte helfen mit.

Die DGM Sternfahrt ist eine Motorradrundfahrt im wunderschön gelegenen Oberbillig an der Mosel.

Organisiert wird sie vom Verein DGM-Sternfahrt e.V., den die Eltern eines an Muskeldystrophie Duchenne erkrankten Jungen ins Leben riefen. Gemeinsam mit zahlreichen Helfern veranstalten sie seit 2004 in einem zweijährlichen Turnus eine Motorradausfahrt, deren Erlös der DGM zugute kommt.

Verleihung der Goldenen Ehrennadel an Herrn Markus Betz

Im Rahmen der diesjährigen Familienfreizeit der DGM Rheinland-Pfalz wurde Markus Betz, dem Initiator und Mitbegründer des Vereins DGM-Sternfahrt e.V., die Goldene Ehrennadel der DGM überreicht. Im Namen des Bundesvorstandes nahm Prof. Dr. Bernhard Neundörfer die Ehrung vor. Damit würdigt die DGM das Engagement von Markus Betz und all seiner Mitstreiter, die aus der Sternfahrt ein Volksfest mit überregionaler Ausstrahlung gemacht haben.

Die bisherigen Sternfahrten

Aus dem Erlös der bisherigen Sternfahrten wurden insgesamt 42.200 Euro zu gleichen Teilen an den DGM-Bundesverband und den DGM-Landesverband Rheinland-Pfalz gespendet:

DGM-Sternfahrt zog 2011 tausende Motorradbegeisterte an

Dröhnendes Donnergrollen bei strahlend blauem Himmel? Am 9. September blickten viele Menschen in der Region Trier fragend zum Himmel - bis die Ursache des vermeintlichen Gewitters heranrollte: ein kilometerlanger Korso aus knatternden Bikes und Trikes. Die 5. DGM-Sternfahrt hatte 520 Motorradfahrer in die Moselgemeinde Oberbillig gelockt, die das letzte sommerliche Wochenende nutzten, um ihren Fahrspaß mit dem Einsatz für Muskelkranke zu verbinden. Der Erlös der zweitägigen Veranstaltung - insgesamt über 10.000 Euro - geht, wie schon in den vergangenen Jahren, zu gleichen Teilen an den DGM-Bundesverband und den Landesverband Rheinland-Pfalz.

Auf einem Rundkurs rollte der Pulk zunächst "ungebremst" Richtung Trier, dann ins Ruwertal und über den Hunsrück zurück nach Oberbillig. Für die Sicherheit und freie Fahrt bei der rund 45 Kilometer langen Ausfahrt sorgten die Motorradstaffel der Trierer Polizei, ein Rettungswagen und ein Pannenfahrzeug.

Doch nicht nur die Biker selbst kamen bei der Sternfahrt auf ihre Kosten - auch für alle anderen Motorad-Begeisterten bot die volksfestähnliche Veranstaltung ein spannendes und vielseitiges Programm: Zum Auftakt am Samstagmittag heizte Bastian Buchan alias "Buddy-X", Deutscher Vizemeister im Motorrad-Stuntriding, dem Publikum mit spektakulären Kunststücken ein. Im Verlauf des Wochenendes brachte der Meister den Asphalt noch mehrere Male zum Kochen und zeigte, dass er zu Recht zu den Besten seiner Zunft gehört. Bei Trike-Rundfahrten konnten sich kleine und große Besucher gegen einen kleinen Obulus den Fahrtwind um die Nase wehen lassen.

Im Festzelt sorgten musikalische und tänzerische Highlights für Stimmung: Die "Leiendecker Bloas" rockten in Trierer Mundart, die Band "24th Frame" bot Cover-Rock der Extraklasse und eigene Songs, die Cover-Band "Backbeat" brachte eine Mischung aus Klassikern und Radiocharts auf die Bühne. Die Travestieshow von "Fada's Family" begeisterte ebenso wie die Feuertanzgruppe "Phoenix Russus" und das Losheimer Männerballett, das erstmals mit von der Partie war und eine Western-Nummer zum Besten gab. Besonders hervorzuheben ist: Alle Künstler traten unentgeltlich für die DGM an!

Die kleinen Gäste konnten sich inzwischen in der 8×10 Meter großen Hüpfburg austoben oder beim Kinderschminken bunte Akzente setzen.

Ein gigantisches, zu 100 Prozent gesponsertes Feuerwerk setzte den gelungenen Schlusspunkt am Samstagabend - begleitet von den Klängen des Liedes "An Tagen wie diesen" von den Toten Hosen, gespielt von "24th Frame".

Man sah an beiden Tagen nur lächelnde, strahlende Gesichter. Über den guten Zweck der DGM-Sternfahrt waren alle informiert, denn im Vorfeld hatten die Veranstalter in den örtlichen und auch überregionalen Medien eine "Aufklärungs-Kampagne" für die Sternfahrt und die DGM gestartet. Auch die örtlichen MCs (Motorradclubs) waren wieder alle vor Ort, um die Veranstaltung zu unterstützen.

Für eine schmackhafte Verpflegung durch das ortsansässige "Haus der Fischerei" in Oberbillig und eine große Auswahl an Getränken war an beiden Tagen bestens gesorgt.

Initiator Markus Betz, dessen 17-jähriger Sohn Marius von einer Muskeldystrophie Typ Duchenne betroffen ist, wurde erst kürzlich mit der goldenen Ehrennadel der DGM gewürdigt. "Eigentlich gebührt die Ehre den Oberbilliger Ortsvereinen, die die Veranstaltung von Anfang an tatkräftig unterstützen", sagt Betz. Ein hundertköpfiges Helferteam aus sämtlichen Oberbilliger Vereinen machte die Durchführung der Veranstaltung erst möglich.

Nun, nach Abschluss der Veranstaltung, hoffen Markus Betz und das Team der DGM-Sternfahrt auf einen neuen Spendenrekord.

Weitere Infos rund um die Veranstaltung und auch über eine eventuelle Mitgliedschaft im Verein DGM Sternfahrt e.V. (ab 12 Euro pro Jahr) bietet die Homepage www.dgm-sternfahrt.de .

DGM-Sternfahrt 2010 war ein voller Erfolg

Laut knatternd und hupend setzte sich am vergangenen Sonntagnachmittag in Oberbillig an der Mosel ein mehrere hundert Meter langer Korso von Motorrädern und Trikes in Bewegung. Die Beteiligung bei der 4. DGM-Sternfahrt war Dank des traumhaften Wetters und der hervorragenden Organisation durch das Sternfahrt-Team rekordverdächtig: 430 Motorräder waren am Start, weitere 30 kamen unterwegs noch hinzu. Wie schon in den vergangenen Jahren, in denen insgesamt rund 35.000 Euro zusammenkamen, geht auch in diesem Jahr der gesamte Erlös des Motorradevents an die DGM. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung hatte Herr Bürgermeister Dr. Frieden, Verbandsgemeinde und Stadt Konz, übernommen.

Bereits seit Samstagnachmittag hatten Biker und Motorradfans am Moselufer mit Blick auf das benachbarte Luxemburg kräftig gefeiert, denn die Veranstaltung war diesmal auf 2 Tage ausgelegt. Die Bands Leyendecker Bloas, Backbeat, 24frame und Last Rising, die Travestietanzgruppe "Fadas Family", der Oberbilliger Musikverein Fanfanfare sowie das Jugendorchester Oberbillig sorgten für Stimmung. Der deutsche Vizemeister buddy-x.de brachte mit seiner spektakulären Motorrad-Stuntshow den Asphalt zum Kochen. Noch heißer wurde es dann bei der abendlichen Show der Feuertanzgruppe Phoenix Russus und beim großen Feuerwerk.

Am Sonntag startete dann um 13.30 Uhr die große Motorradausfahrt als besonderes Erlebnis für Fahrer, Mitfahrer und Zuschauer. Den Kurs hatte Kurt Remmel, ein Freund der Familie Betz, ausgearbeitet. Die Tour wurde abgesichert durch die Motorradstaffel Trier unter der Leitung von Olaf Pelz.

Die DGM war an beiden Tagen mit einem Infostand präsent, der vom Landesvorstand Rheinland-Pfalz und der Bundesgeschäftsstelle betreut wurde.

Getragen wurde die Veranstaltung vom Engagement sehr vieler Menschen. Alle Künstler traten ohne Gage auf. Die Oberbilliger Vereine - Feuerwehr, Gesangsverein, Angel- und Sportverein, Heimat- und Verkehrsverein - halfen, wie schon in den vergangenen Jahren, wieder tatkräftig mit. Insgesamt waren rund 150 Helfer hinter den Kulissen tätig. Ein örtliches Restaurant sorgte für die Verpflegung, dazu kamen zahlreiche Kuchenspenden. Die breite Unterstützung aus dem Ort und die großzügige finanzielle Hilfe mehrerer Sponsoren machte die DGM-Sternfahrt erst möglich.

Mehr über die DGM Sternfahrt

Downloads zum Thema