Sie sind hier

Teilhabe - jetzt! Betroffene und Experten im Gespräch

– die politische Veranstaltung der DGM im Jubiläumsjahr

Wie sollen Menschen mit Behinderung in Zukunft in Deutschland leben? Sind „Wohlstandssperre“ und ein gedrosseltes Einkommen für Menschen, die in der Finanzierung ihres Pflege- und Assistenzbedarfs von Sozialleistungen abhängig sind, noch zeitgemäß? Wie sieht ein modernes Bundesteilhabegesetz aus, das der UN-Behindertenrechtskonvention entspricht? – Nie war die Diskussion um Teilhabe und ein gleichberechtigtes Leben in der Gesellschaft spannender als heute. Ein neues Bundesteilhabegesetz könnte alles verändern – oder doch nicht?

Diesen Fragen begegnet die DGM anlässlich ihres 50jährigen Jubiläums mit einer Politischen Veranstaltung am 25.09.2015 in Berlin.

Wichtige Fragen - hochkarätige Gäste

Teil I: Begrüßung

  • Begrüßung der Gäste durch Staatssekretär Dr. Michael Schneider, Bevollmächtigter des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund, und Dr. iur. Stefan Perschke, Vorstandsvorsitzender der DGM
  • Film "50 Jahre DGM"
  • Redebeitrag Eva Luise Köhler, Schirmherrin ACHSE e.V.
  • Redebeitrag Lutz Stroppe, Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit
  • Redebeitrag Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales in Berlin

Teil II: Gespräche/Diskussion

  • Johannes B. Kerner interviewt Menschen, die mit einer Muskelerkrankung leben
  • Musik Lili Sommerfeld
  • Podiumsdiskussion "Teilhabe - jetzt! Experten und Betroffene im Gespräch", Moderation: Johannes B. Kerner

Auf dem Podium diskutieren:

Karl-Josef Laumann Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtiger für Pflege, CDU
Corinna Rüffers MdB, Sprecherin für Behindertenpolitik, Bündnis90/Die Grünen
Dr. Martin Danner Bundesgeschäftsführer der BAG-Selbsthilfe
Constantin Grosch Politischer Botschafter der DGM

Moderation: Johannes B. Kerner

Anschließend: Ausklang/Get-together/Buffet

Grußwort von Eva Luise Köhler, Schirmherrin für die politische Veranstaltung der DGM

Liebe Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke!

50 Jahre sind eine sehr beeindruckende Zahl. Sie zeugt von unerschrockenem Beginnen, nicht nachlassendem Einsatz, von Geduld und Hingabe, großer Lernbereitschaft und von der tragenden und immer wieder inspirierenden Idee der Selbsthilfe.

Als Schirmherrin der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE e.V.) ist mir die DGM als eine ihrer großen Mitgliedsorganisationen schon seit vielen Jahren vertraut. Ich hatte immer wieder Gelegenheit, im persönlichen Kontakt die unverzichtbare Arbeit der DGM näher kennenzulernen. Forschungsförderung, individuelle Beratung, kompetente Fachinformation und gesundheitspolitische Interessenvertretung ergänzen einander vorbildlich zur Unterstützung der rund 100000 Betroffenen in Deutschland. Dass diese verdienstvolle Arbeit noch besser bekannt wird und noch mehr Unterstützung erhält, ist sicher  ein wichtiges Anliegen in diesem Jubiläumsjahr. Deshalb habe ich sehr gerne die Schirmherrschaft über die Jubiläumsveranstaltung am 25. September in Berlin übernommen, bei der Betroffene und DGM-Vertreter mit Gesundheitspolitikern der Bundes- und Landesebene ins Gespräch kommen werden. Ich wünsche Ihnen  allen viel Erfolg bei dieser Veranstaltung und darüber hinaus im gesamten Jahr 2015 in der Öffentlichkeit die erhöhte Aufmerksamkeit, die die DGM für ihre Arbeit verdient und die Betroffenen für ihre Anliegen brauchen.

Herzlichst, 
Ihre

Eva Luise Köhler