Team DGM beim Ökullus-Lauf in Münster am Start

Im Frühsommer kam die Einladung zum Ökullus-Lauf in Münster. Die Organisatoren, der Verein „Wasser + Freizeit e .V .“, gab der DGM die Möglichkeit, sich beim Lauf zu präsentieren und um Spenden zu werben. Ausgerechnet am 6. Oktober 2019 sollte der Lauf stattfinden, zeitgleich mit dem großen Kontaktpersonentreffen im Landesverband NRW. Schnell begeisterten sich Joachim Sproß und Patricia Habbel-Steigner, beide mit familiären Wurzeln im Münsterland, die Aufgabe für den Landesverband zu übernehmen.

Ökullus-Lauf Münster

Der Lauf – ein Halbmarathon, den gemischte Zweierteams aus Läufer und Radfahrer bestreiten – führt im Münsterland an der Werse entlang von Bauernhof zu Bauernhof. Auf der 21,7 km langen Strecke erwarteten die Teilnehmenden Stationen mit kleinen kulinarischen Köstlichkeiten, Musik und Unterhaltung und zum Abschluss ein gemütliches Beisammensein.

Am 6. Oktober gingen nicht nur die beiden Mitarbeitenden der Bundesgeschäftsstelle für die DGM an den Start. Sie wurden unterstützt von einem Studierendenteam und von Familienangehörigen, die ebenfalls in die Pflicht genommen wurden. Insgesamt waren rund 450 Teilnehmende in diesem Jahr dabei. Die Gelegenheit wurde genutzt, schon vor dem Lauf die Arbeit der DGM vorzustellen. Zusätzlich fuhr während der Veranstaltung eine auffällige Rikscha mit, dekoriert mit DGM-Plakaten. Auch im Ziel war unser Stand nicht zu übersehen.
In diesem Jahr fand der Lauf zum zweiten Mal statt. Der Verein „Wasser + Freizeit e .V .“, der in Münster Sportangebote zu Wasser und zu Land anbietet, gibt bei dem Lauf gemeinnützigen Organisationen die Möglichkeit, für sich zu werben. Die Aktiven des Vereins greifen damit eine Idee aus Holland auf, die sehr gut ankommt. Für 2020 gibt es schon Pläne, gerne sind wir wieder dabei!
Falls ähnliche Veranstaltungen in anderen Regionen bekannt sind oder sogar bereits Kontakte bestehen: Dies sind gute Gelegenheiten, die DGM und ihre Arbeit bekannter zu machen.
 
Geben Sie ihre Informationen dazu gerne an Patricia Habbel-Steigner weiter:
Tel . 07665 944717 oder patricia.habbel-steigner [at] dgm.org.