Starke Leben

Wie muskelkranke Menschen ihren Alltag bewältigen

Helga Kessler
Rüffer&Rub Sachbuchverlag 2009
ISBN-10:
978-3-907625-46-0
gebunden
256 Seiten
25,40 EUR

Ob zu Hause, in der Ausbildung, im Beruf oder in der Familie: Die Diagnose einer neuromuskulären Erkrankung hat tief greifende Konsequenzen für die direkt Betroffenen sowie für deren Umfeld. Wohl durchdachte Lebensentwürfe und Karrierepläne müssen aufgrund der unheilbaren Erkrankung umgestellt, Wohnungen und Autos umgebaut und lieb gewonnene Gewohnheiten und Hobbys oft aufgegeben werden.

In berührenden Porträts zeigt Helga Kessler, was muskelkranke Menschen bewegt, wie sie Hindernisse überwinden, ein selbstbestimmtes Leben führen und woraus sie Freude und Kraft schöpfen. Der 51-jährige Harry, der trotz ALS begeistert Dudelsack spielt, die 33-jährige Silvia, die trotz Friedreichscher Ataxie in ihrem Rollstuhl die exotischsten Länder bereist, und der 18-jährige Gilles, der trotz Muskeldystrophie Typ Duchenne das Tor eines Hockeyteams hütet; sie und andere Betroffene reden nichts schön, sondern demonstrieren eindrücklich, was mit Durchhaltewillen, Mut und einer gesunden Portion Pragmatismus alles erreicht werden kann.

Ergänzt durch einen von Experten verfassten fachlichen Teil und einen Überblick über die Gründung und Aktivitäten der Schweizerischen Gesellschaft für Muskelkranke SGMK, vermittelt dieses inhaltlich und gestalterisch hervorragend gelungene Buch sowohl wertvolles Wissen zu Krankheitsbildern und Anlaufstellen als auch einen Einblick in das Leben muskelkranker Menschen – einen Einblick in starke Leben.

Die Autorin: Helga Kessler, 1956, studierte Biologie und Chemie. Sie arbeitete als Wissenschaftsjournalistin u.a. für die "Die Zeit" in Hamburg und den "Tages-Anzeiger" in Zürich. Derzeit ist sie als freie Journalistin tätig, als Textcoach für Unternehmen sowie als Dozentin für Journalismus am Institut für Angewandte Medienwissenschaft in Winterthur. Sie lebt in Horgen bei Zürich.