Der neue medizinisch-wissenschaftliche Beirat der DGM

Am Freitag, 2. Februar 2018 in Frankfurt erfolgte die Konstituierung des neuen medizinisch-wissenschaftlichen Beirats (MWB). Mit der Restrukturierung möchte man den MWB arbeitsfähiger machen. Durch die Besetzung mit praktisch-tätigen Medizinern will der MWB näher an den Themen und intensiver in der öffentlichen Kommunikation sein. Zudem werden die Netzwerke in die DGM-Strukturen noch besser integriert. Als Mitglieder im neuen medizinisch-wissenschaftlichen Beirat gelten die Sprecher sowie die Vertreter der durch ein Gütesiegel von der DGM anerkannte Neuromuskulären Zentren und jeweils ein gewählter Vertreter pro aktives Netzwerk aus dem neuromuskulären Bereich. Die Mitglieder des Bundesvorstandes der DGM sind berechtigt an den Sitzungen des MWB teilzunehmen und müssen gehört werden, ebenfalls der Geschäftsführer der DGM. Als Vorsitzender des MWB wurde Herr Prof. Peter Young (Münster) sowie als zweiter Vorsitzender Herr Prof. Jens Schmidt (Göttingen) gewählt. Als DGM-Vertreter in den Beirat der Deutschen Gesellschaft für Neurologie wurde Herr Prof. Großkreutz (Jena) aufgenomment.

Die Teilnehmer des medizinisch-wissenschaftliche Beirat nutzten die konstituierende Sitzung für den Austausch über die neue Spinraza-Behandlung, über das Neugeborenen-Screening SMA und über eine Überarbeitung der Leitlinien Muskelbiopsie und Paneldiagnostik.