18.10.2017 | In eigener Sache

Veranstaltung in Breklum

Bericht zur Veranstaltung in Breklum zum Thema „Pflege aktuell“ vom 09.09. – 10.09.2017

Diese Veranstaltung war für uns als Vorstand des Landesverbandes Schleswig-Holstein eine Premiere. Aber von vorne. Die Einladungen zum alljährlichen Seminarwochenende in Breklum zum Thema „Pflege aktuell“ vom 09.09. – 10.09.2017 mit den Dozentinnen Ch. Schmidt-Statzkowski und ihrer Tochter L. Schmidt sind verschickt worden und die Zusagen flatterten nur so ins sprichwörtliche Haus.

35 Teilnehmer haben sich angemeldet und das war eine freudige Überraschung für uns. Am Samstag bis ca. 10:00 Uhr waren alle angereist und man sah vertraute Gesichter, herzliche Umarmungen wurden ausgetauscht und schon fühlte sich jeder wohl.

Im Seminarraum haben wir uns in einer großen Runde zusammengefunden und wir waren alle gespannt auf das was da kommt. Die Themen waren aktuell, für uns alle interessant und für das tägliche Leben im Umgang mit unserer Muskelerkrankung unverzichtbar. Und somit lauschten alle erwartungsvoll.

Der Vorsitzende, Herr Reiner Assmann, hat sowohl die Seminarteilnehmer als auch die Referentinnen zunächst begrüßt. Für kurze Zeit hat uns auch der ehemalige Vorsitzende, Herr Siegfried Schultze-Kölln, besucht. Er und auch Herr Herbert Heinlein haben von Frau Schmidt-Statzkowski ein kleines Präsent für die zurückliegende erfolgreiche Zusammenarbeit erhalten.

In der folgenden Vorstellungsrunde haben alle Anwesenden sich mit ihrem Namen, dem Alter, der vorhandenen Muskelerkrankung uvm. vorgestellt. Und als die Runde bei Frau Ch. Schmidt-Statzkowski zu Ende war, stellte sie ihre Tochter vor. Sie hat mit uns Teilnehmern Übungen aus der Heigl-Mobilisation durchgeführt, wobei es sich dabei um moderate Übungen handelte, die keinen überforderten. Das Mittagessen schloß sich an.

Am Nachmittag referierte Frau Ch. Schmidt-Statzkowski ausgiebig zum Thema Pflegestärkungsgesetz II und Prophylaxen. Die zum Teil weite Anreise, die vielen Informationen vom Vortrag, all das trat in den Hintergrund bei der zum Abschluss bildenden Fantasiereise, auf der Frau L. Schmidt mit uns ging.

Nach dem Abendbrot versammelten wir uns in einer ganz großen Runde zu einem abendlichen Austausch im Kaminzimmer. Lange und informative Gespräche wurden bis in den späten Abend geführt.

Mit einer Muskelentspannungsübung nach Jacobsen ging es am Sonntagmorgen weiter. Dazu legten sich die, die in der Lage waren, auf eine mitgebrachte Gymnastikmatte oder Decke. Die anderen blieben in einer entspannten Haltung auf den Stühlen sitzen. Die Dozentin Frau L. Schmidt las einen Text mit ihrer angenehm klingenden Stimme vor und die Anwesenden führten die Übungen dazu aus. Im Vordergrund stand bei dieser Übungsreihe das An- und Entspannen der Muskulatur. Zum Wachwerden folgten noch einige Mobilisationsübungen und schon waren alle ganz Ohr für das nächste Thema, nämlich Hilfsmittel- und Heilgesetz 2017. Viele Ausführungen folgten und es wurden auch Zwischenfragen gestellt und kompetent von Fr. Ch. Schmidt-Statzkowski beantwortet.    

Mit einem Präsent der Kategorie – Wohlfühlen -  hat sich der Landesverband Schleswig-Holstein bei den beiden Dozentinnen für ihr Kommen und ihr Engagement bedankt. Alle waren sich einig, dass war ein spannendes, informatives und erfolgreiches Seminarwochenende. Mit der Vorfreude auf das nächste Seminarwochenende in Breklum im Jahr 2018 verabschiedeten wir uns nach dem Mittagessen.   

Regina Dieckmann
Schriftführerin