Sie sind hier

14.11.2017 | In eigener Sache

Unsere Teilnahme an der Gesundheitsmesse in Neumünster

Am 11. November 2017 machten wir uns auf dem Weg nach Neumünster zu den Holstenhallen, um das Wochenende an der Gesundheitsmesse „Aktiv und Gesund“ teilzunehmen. Unsere zweite große Veranstaltung, die sich sogar über zwei Tage erstreckte. Wir waren sehr gespannt auf das was uns erwartet.

Unser Messeequipment war schnell aufgebaut, das Informationsmaterial ausgelegt und zu unserer linken Seite haben wir für die interessierten Messebesucher ein Rollstuhlparcours aufgebaut. Dazu haben wir bunte Pylonen auf den Boden postiert, um die dann mit unseren elektrisch betriebenen oder manuell zu fahrenden Rollstühlen gefahren werden konnte. Das Angebot wurde gerne angenommen. Vor allem Kinder sind sehr unbefangen und wie selbstverständlich mit den Rollstühlen umgegangen.

Im Vorwege dieser Veranstaltung haben wir unsere Gesprächsleiter angesprochen, ob und wann sie zur Unterstützung an der Messe teilnehmen können. Bereitwillig haben die Gesprächsleiterinnen von Rendsburg, Itzehoe, Rellingen und ein Mitglied der Myositis-Diagnosegruppe zugesagt und entweder den ganzen oder einen halben Tag teilgenommen. Mit vereinten Kräften haben wir die interessierten Besucher beraten.

Herr Assmann, der Vorstandsvorsitzende unseres Landesverbandes, hatte noch eine besondere Mission, nämlich, eine Rede zum Thema Neuromuskuläre Erkrankungen vor den Messebesuchern zu halten. Sie war gespickt mit Informationen zu neuromuskulären Erkrankungen, den Umgang mit ihnen uvm. Das Gefühl, wie Betroffene sich mit einer neuromuskulären Erkrankung fühlen und wie oftmals der Werdegang einer solchen Erkrankung verläuft, hat er sehr anschaulich anhand einer Geschichte von "Eddy" erzählt. Anhand dieser Geschichte wurde den Zuschauern bewusst, aha, so ist es, wenn man nicht mehr alles machen kann oder noch nie machen konnte. Seiner Rede schloß sich Applaus an.   

Kontakte zu unserem Landesverband als auch zur Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. zu knüpfen standen bei dieser Veranstaltung für uns ebenso im Vordergrund, als auch Anregungen bei verschiedenen Messeausstellern für uns und unsere Mitglieder zu erhalten. Es stellte sich heraus, dass diese Anregungen von der Thematik her so interessant und informativ waren, so dass wir uns zukünftig Referenten beispielsweise nach Rendsburg oder Breklum dazu einladen werden.

Während des Abbaus am Sonntagnachmittag haben wir gemeinsam das Fazit gezogen, dass es für uns eine erfolgreiche Teilnahme war, um unseren Landesverband und auch die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke wieder ein Stück weiter bekannt zu machen.

Regina Dieckmann
Schriftführerin  

Bitte anklicken zur Vergrößerung der Fotos