27.03.2018 | In eigener Sache

Felix-Jerusalem-Preis der DGM geht nach Schleswig-Holstein

Felix-Jerusalem-Preis der DGM gestiftet von der Firma Sanofi-Genzym 

erhielten 2018 zwei Personen den 1. Preis (dotiert mit je 7.500 €): 
Dr. rer. physiol. Conrelia Tune, Lübeck
für ihre Arbeiten zur "Rolle des Neuropeptids CGRP in der Pathogenese der ALS" sowie

PD Dr. med. habil. Susanne Vogt, Magdeburg
für verschiedene Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der ALS

Regina Dieckmann
Schriftführerin