10.10.2018 | In eigener Sache

Besuch eines Augenoptiker-Meisters beim Rellinger Muskelgesprächskreis

Als Mitglied des Landesverbandes Schleswig-Holstein der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. wurde ich von der Gesprächskreisleiterin Frau Birte Hoop zum August-Treffen am 23.08.2018 in den angestammten und barrierefreien Treffräumen der DRK Begegnungsstätte in Rellingen eingeladen. Der Grund war der Besuch eines Augenoptikers aus Uetersen, der sich bereit erklärt hatte, einiges Wissenswertes zum Thema Blendeffekte und Doppelbilder bei neuromuskulären Erkrankungen zu berichten.

Bereits im April hatte Frau Hoop den Augenoptiker-Meister angesprochen, ob er zu dem Thema etwas beitragen würde. Für den Augenoptiker-Meister war eine derartige Anfrage neu, entsprach dem Wunsch gerne und somit hat er ausführlich vor den Mitgliedern der Gruppe referiert und auch Anschauungsmaterial mitgebracht.

Wichtig war das Thema für die Gesprächsleiterin, weil bereits ihr Mann, dessen Muskelerkrankung sich auf seine Augen auswirkt, gute Erfahrungen mit Kantenfiltergläserbrillen gesammelt hat. Ferner war sie schon länger davon ausgegangen, dass die Kantenfiltergläser mit deren Sinn und Zweck anscheinend zu unbekannt sind und dieses Thema auch für nicht neuromuskulär Erkrankte von großem Interesse sein könnte.

Es kamen verschiedene Brillen mit Komfort- und Blaufiltern zum Einsatz. Sie wurden neugierig von den Anwesenden ausprobiert und alle staunten über deren Wirkung. Auch ich war über die Vielfalt der dargebotenen Brillen erstaunt. Sogar die Information, dass die Brillen mit Kantenfilter- und Komfortgläsern vor die bereits vorhandene Fernsicht-, Lese- oder sogar Gleitsichtbrille aufgesetzt werden können, war für mich neu. Sie reduzieren u. a. störendes Streulicht, um z. B. Unebenheiten, Kantsteine, Treppenstufen u. v. m. besser sichtbar zu machen und so der Stolpergefahr vorzubeugen.

Frau Hoop verabschiedete sich im Namen der Gruppe mit einem kleinen Präsent und einem großen Dankeschön bei dem Referenten. Die Teilnehmer saßen noch eine Weile zusammen, um über das Gesehene und Gehörte zu diskutieren. Hierbei kamen zum Abschluss auch Prismenfolien noch zur Sprache.

Autoren: Birte Hoop, Regina Dieckmann
September 2018