Sie sind hier

Fortbildungen

Thementag / Kontaktpersonenschulung

Der Landesverband Sachsen-Anhalt möchte in diesem Jahr alle ehrenamtlichen Kontaktpersonen aller drei mitteldeutschen Landesverbände, also Sachsens, Sachsen-Anhalts sowie Thüringens zum diesjährigen Thementag einladen. Im vergangenen nach vielen Jahren erstmalig wieder und unter der Organisation unserer sächsischen Nachbarn veranstaltet, freuen wir uns, Ihnen in 2017 einen informativen Austausch anbieten zu können.

Die meisten der ehrenamtlichen Kontaktpersonen erinnern sich an die Kontaktpersonen-Einsteigerschulung in Hohenroda. Hierfür verabschiedete der Bundesverband 2013 ein einheitliches Konzept. Hierauf aufbauend dienen die Thementage, das vorhandene und mit der ehrenamtlichen Zeit gewonnen Erfahrungen inhaltlich zu erweitern.

Da es ein Ziel sein soll, auch die beraterische Kompetenz zu stärken, wird sich in diesem Jahr ein Schwerpunkt den Geschwisterkindern widmen. Sind es mit dem Erhalt der Diagnose zunächst und im Besonderen "das" betroffene Kind, welchem ein hohes Maß an Zeit geschenkt wird, sind es oft die Geschwister, die nicht selten auch psychisch unter dem Verlust der elterlichen emotionalen Fürsorge leiden.
Um unseren Kontaktpersonen in diesem Feld auch eine Basis an beraterischen Kenntnisse anbieten zu können, wird uns hierfür eine erfahrene Referentin zur Seite stehen: Frau Corinna Neidhardt (B.A. Sozialarbeiterin und Systemisch-lösungsorientierte Einzel- und Familientherapeutin) wird uns einführen in die Grundideen der Beratung sowohl der Geschwisterkinder selbst als auch der umgebenden Personen (Eltern oder betroffene Kinder). Frau Neidhardt hat ihrerseits auf diesem Gebiet zahlreiche Erfahrungen, arbeitet im Sonnenstrahl e.V. Dresden, dem Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche.

Als Ansprechpartnerin für Fragen oder zur Anmeldung steht Ihnen die Landesverbandsvorsitzende, Frau Beate Cwiertnia, zur Verfügung: beate.cwiertnia [at] dgm.org oder (0345) 23967684

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen und wünschen Ihnen schon jetzt einen angenehmen Tag beim Erfahren neuen Wissens und natürlich in den vielen Gesprächen unserer mitteldeutschen Nachbarn.
Herzlichst
Ihr Landesverband Sachsen-Anhalt

Downloads zum Thema:

Termin

  • Samstag, 21.10.2017

09.30 - 16.30 Uhr

Weitere Informationen

! Bitte informieren Sie sich über die barrierefreie Anreise mit dem ÖPNV bei der Halleschen Verkehrs-AG (HAVAG) unter (0345) 5815666 !
Nicht alle TRAM-Linien führen rollstuhlgerecht zum Veranstaltungsort. Die nächstgelene ebenerdige Haltestelle ist die "Robert-Koch-Straße". Von hier aus sind es ca. 1,7 km zu Fuß bis zum Elisabeth-Gymnasium. Für Auto-Fahrer sind auf dem Schulgelände ausreichend Parkplätze vorhanden.
Die eigentliche Haltestelle "Moskauer Straße" hat eine Aus- und Einstiegshöhe von bis zu 10 cm. Für NutzerInnen mit Aktiv-Rollstuhl und ggf. einer Begleitpersonen kann ein Ausstieg hier möglich sein.

Veranstaltungslink

Adresse

Elisabeth-Gymnasium
Murmansker Straße 14
- Aula -
06130 Halle (Saale)
Deutschland