16.12.2015 | Berichte

Bundestreffen „Junge Selbsthilfe“

Motto: ZUSAMMEN SIND WIR VIELE

Vom 27.11.-29.11.2015 fand in der Akademie Waldschlösschen bei Göttingen das Bundestreffen „Junge Selbsthilfe“ statt. Unter der Leitung des Berliner Projektteams Junge Selbsthilfe trafen sich 47 Selbsthilfe-Aktive und Fachkräfte aus vielen verschiedenen Bereichen, wie beispielsweise von der Angst-, der Stotterer-, der Sucht- oder der Morbus Bechterew-Selbsthilfe, um gemeinsam die junge Selbsthilfe in Deutschland zu fördern. Als Vertreter der DGM waren Katharina Kohnen (LV Sachsen), André Neutag (LV Sachsen-Anhalt) und Julia Rath (LV Bayern) anwesend.

In zahlreichen Workshops, Open Space-Phasen und Kleingruppen tauschten sich die Teilnehmer über ihre Erfahrungen in der Selbsthilfe aus. Es wurden sowohl allgemeine Themen (Improvisationstheater, Empowerment, Lebensfreude, Stimmungsregulation) als auch spezifische Themen (Selbsthilfe im ländlichen Raum, Etablierung und Moderation einer Gruppe, Umgang mit Konflikten, Öffentlichkeitsarbeit) bearbeitet.

Der Neurobiologe Herr Prof. Dr. Gerald Hüther präsentierte seine Ideen zu „Junge Selbsthilfe und Potentialentfaltung“. Er plädierte dafür, den Anderen nicht als Objekt zur Erreichung der eigenen Ziele zu missbrauchen, sondern ihn in seiner Persönlichkeit wertzuschätzen und in der Entfaltung seiner Fähigkeiten zu unterstützen. Dafür seien Selbsthilfegruppen sehr gut geeignet, weil sich die Mitglieder zur gegenseitigen Hilfe verpflichten und dadurch einen optimalen Nährboden zur Persönlichkeitsentwicklung darstellen könnten.

Während des Bundestreffens wurde nicht nur viel diskutiert, sondern auch konkrete Handlungsziele festgesetzt. So wollen sich die Aktiven zum Beispiel bundesweit vernetzen, Regionalbotschafter der jungen Selbsthilfe etablieren und auch ein neues Bundestreffen veranstalten.

Das Workshop-Wochenende hat gezeigt, dass es vielfältige Ideen für die Junge Selbsthilfe gibt und ihr eine spannende Zukunft bevorsteht. Wir freuen uns darauf!

Julia Rath
Text

(Änderung: André Neutag)