01.09.2012 | Berichte

Treffen des Gesprächskreises "Siegerland" am 1. September 2012 in Netphen

Der DGM-Gesprächskreis für Muskelkranke „Siegerland“ traf sich turnusgemäß am 1. September im Altenpflegeheim Haus St. Elisabeth in Netphen. Als Referent hatte die Gruppe Herrn Wolfgang Merdes, den Schwerbehindertenbeauftragten der Stadt Netphen, eingeladen. Bereits im Vorfeld hatten die Teilnehmer Fragen gesammelt, die Herrn Merdes vorgelegt wurden.
Der Nachteilsausgleich „aG“ („außergewöhnlich gehbehindert“, Merkzeichen auf dem Schwerbehindertenausweis) ist immer wieder ein sehr gefragtes Thema, und so gab es von den Anwesenden auch viele Fragen rund um die Beantragung des Merkzeichens, Begründung, Verhalten bei Ablehnung durch die Behörde usw.
Weitere wichtige Themen waren Fragen rund um die Pflegestufe, andere Nachteilsausgleiche, Probleme im Berufsleben und manches mehr.
Herr Merdes konnte uns durch seine langjährige Erfahrung mit vielen Tipps und Anregungen helfen, und so ergab sich eine rege Diskussion. Wir danken an dieser Stelle Herrn Merdes für seine Bereitschaft, uns als Referent zur Verfügung zu stehen.

Ab Januar 2013 trifft sich die Gruppe in neuen Räumen. Das Ev. Jung-Stilling-Krankenhaus im südlichen Stadtgebiet von Siegen liegt zentral und bietet uns größere Räume als bisher.

Die Treffen finden in jedem ungeraden Monat am ersten Samstag des Monats statt; Beginn ist jeweils um 15.00 Uhr. Der erste Termin im neuen Jahr ist der 5. Januar. Dazu haben wir mit Frau Evelyn Küpper von der Lebenshilfe Düsseldorf eine Expertin des Sozial- und Betreuungsrechts eingeladen. Vorherige Anmeldung ist erwünscht!

Treffpunkt: Ev. Jung-Stilling-Krankenhaus, Wichernstr. 40, 57074 Siegen

Informationen und Anmeldung bei
Helga VicenteSchulstr. 4957250 Netphen
E-Mail: helga.vicente [at] dgm.org