06.04.2019 | Berichte

Treffen des Gesprächskreises Siegerland

Am 6. April trafen sich die Teilnehmer des Gesprächskreises für Muskelkranke zum ersten Mal in 2019.

Eingeladen wurde Frau Planzen,  die im Kreisklinikum Siegen in der Neurologie arbeitet und Kinästhetiktrainerin ist.

Sehr anschaulich erklärte sie uns anhand von Flip Chart und Wasserflasche zuerst in der Theorie worauf es ankommt beim Aufstehen, drehen, umsetzten usw. Man braucht hierzu nicht unbedingt viel Muskelkraft. Die Knochen richtig einsetzten zum Abstützen und verlagern sei ganz wichtig.

Dann begann der praktische Teil.

Zuerst erklärte sie anhand eines Teilnehmers wie man ihn anfasst, umlagert, dreht: nicht wie einen nassen Sack ruck zuck sondern mit vielen kleinen Schritten. Auch verschiedene Schaumstoffplatten können helfen Höhen auszugleichen.

Dann hieß es zu zweit versuchen vom Stuhl aufzustehen. Die Partner haben an unseren Händen gezogen und nur mit viel Kraft schafften sie das wir zum Stehen kamen. Angenehm war dieses ziehen an den Armen nicht.

Frau Planzen zeigte uns, dass man in die Knie gehen soll, sich kleiner machen und von unten nach oben langsam dem Partner helfen kann aufzustehen.

Wir waren alle sehr erstaunt, aber es ging viel besser und angenehmer war es auch. So erlebten wir das bei ganz vielen Beispielen, nicht senkrecht von oben helfen, das ist nicht gut für Rücken und Gelenke des Pflegenden und benötigt viel mehr Kraftaufwand.

Das Thema „auf dem Fußboden liegen und nicht wieder hoch kommen“ ist ja jedem sicher bekannt. Wie man es schafft schonend und sicher wieder ins sitzen zu kommen, war nicht für jeden machbar, verschiedene Versuche haben gezeigt, dass es für uns Muskelkranke kein Grundrezept gibt. Jeder muss individuell schauen wie es funktionieren könnte.

Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass die Zeit viel zu kurz war um auf jeden einzelnen einzugehen. Ein neuer Termin war der Wunsch.

Es gibt aber auch die Möglichkeit über die Krankenkasse eine Kinästhetik- oder Pflegetrainerin zu sich nach Hause zu bestellen. Dort kann dann im gewohnten Umfeld geschaut werden wie es besser und schonender geht.

Es war ein sehr interessanter und informativer Nachmittag.

Helga Vicente
Gesprächskreis Siegerland