28.10.2017 | Berichte

Seminar familiale Pflege

Am 28.10.2017  trafen sich ein paar DGMl´er aus NRW im Evang. Krankenhaus in Wesel, um am Seminar „Familiale Pflege“ teilzunehmen.

Was ist das? Hier geht es um Informationen, Tipps und Tricks für Betroffene und ihre pflegenden Angehörigen oder Assistenten.

Frau Kassner – eine Gesundheits- und Krankenpflegerin aus dem EVK hält diese Kurse schon seit einigen Jahren. Neu war für sie, wie geht das Pflegen und Assistieren bei Muskelkranken.

Ich hatte ihr im Vorfeld so einige Probleme und Besonderheiten geschildert, so dass Frau Kassner ihren Vortrag auch mit praktischen Übungen auf die Belange Muskelkranker anpasste.

In 3 Stunden wurden Mobilisations- Themen wie Umsetzen, Aufsetzen und aus-dem-Bett-Kommen angesprochen und auch in der Praxis gezeigt. Ich durfte als Probantin bei Übungen im Sitzen und Liegen herhalten und habe mich ziemlich muskelkrank „angestellt“ J. Ein weiteres Thema war der „Dekubitus“ – also das Druckgeschwür; hier gab es Tipps zur Vermeidung und ein Rezept für ein Antidekubitus-Öl. Auch die Notwendigkeit eines guten Pflegenetzwerkes war ein Thema.

Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren positiv. Gute Tipps und Informationen wurden mitgenommen und auch Frau Kassner war dankbar, da sie selbst einiges gelernt hat im Austausch mit der Gruppe und den Besonderheiten bei Muskelerkrankungen.

Patricia Weißenfels