02.09.2017 | Berichte

Gesprächskreis für Muskelkranke Siegerland

Am ersten Samstag im September trafen wir uns im Jung Stilling Krankenhaus in Siegen.
Der Notar Herr Brandauer von der Kanzlei Billig Sprenger hatte sich bereit erklärt, uns kostenlos die neuesten Infos zur Patientenverfügung zu erläutern.
Am Schwierigsten ist es wohl als Muskelkranker genau zu formulieren, wann ich welche Maßnahmen ablehne und in welcher Situation ich lebenserhaltende Maßnahmen erlaube.
Dass die Person, die ich einsetze genau weiß, was ich in die Verfügung geschrieben habe und sie versteht wie ich es meine, damit sie das Richtige für mich verfügt.
Es wurde auch noch erläutert was bei Bevollmächtigung​en alles zu beachten ist.
Das Wichtigste ist eine Person des Vertrauens einzusetzen, da ich dieser Person ja im schlimmsten Fall alle meine Vollmachten für Bank, Post Immobilien usw. erteile.
Wichtig ist, dass jeder, auch bereits jüngere Menschen Verfügungen und Vollmachten erteilen, da man jederzeit in eine Situation kommen kann, in der man seine Geschäfte nicht mehr selbstständig erledigen kann.

Der Vortrag war für alle Teilnehmer ein Anstoß sich um diese Dinge zu kümmern oder zu schauen ob die Vollmachten vollständig und korrekt sind.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Brandauer.

Für den Gesprächskreis Helga Vicente