18.03.2017 | Berichte

Gesprächskreis in Bielefeld

Am 18.3.2017 trafen sich Betroffene und Angehörige wieder in den Räumlichkeiten der AWO in Bielefeld.

Nach einer ausführlichen Vorstellungsrunde, die teilweise schon zu spannenden Diskussionen führte, fanden sich die Teilnehmer in Kleingruppen zusammen, um sich krankheits – oder interessenspezifisch auszutauschen.

Es waren Betroffene mit HMSN, Myositis, DM 1, Gliedergürteldystrophie und ALS in Bielefeld.

Dem Zufall sei es geschuldet, dass das Ehepaar Schulz aus Osnabrück angereist war. Dort leiten sie einen ALS – Gesprächskreis und konnten so den betroffenen Teilnehmern und ihren Angehörigen vor Ort für Fragen zur Verfügung stehen und sie bestmöglich beraten.

Des Weiteren wurde über verschiedene Reha - Einrichtungen diskutiert, erklärt, wie und wo man Rezepte für KG u.a. herbekommt und wie man wann welche Hilfsmittel beantragt.  Dabei wurde die Frage erläutert, ob man für die Beantragung eines Rollstuhls einen Schwerbehindertenausweis benötigt. Dies ist nicht der Fall.

Der nächste Bielefelder Gesprächskreis findet am 8.7. 2017 von 15 – 17:30 Uhr in den Räumlichkeiten der AWO statt.

Bis dahin alles Gute und liebe Grüße,

Silke Schlüter
Kontaktperson NRW / Vorsitzende der Diagnosegruppe Myositis
Anmeldungen unter:
silke.schlueter [at] dgm.org
Tel.: 05222 – 23 96 98 6