02.12.2018 | Berichte

Eltern-Kind-Gruppe NRW

Am 2. Dezember hat sich die Eltern-Kind-Gruppe des Landesverbandes NRW bereits zum dritten Mal getroffen. Beim ersten Treffen wurden verschiedene Themenvorschläge erarbeitet und bei diesem Treffen hatten wir dann erstmalig einen Referenten eingeladen. Herr Baumann vom Bündnis Kinder und Jugendreha hat uns alles Wissenswerte zum Thema Rehabilitation bei Kindern erläutert. Herr Baumann war selbst lange Zeit Leiter einen Rehaklinik und engagiert sich seitdem für die Verbesserung der Bedingungen der Kinderreha.

Das Bündnis ist ein gemeinnütziger Verein, der vor allem durch die bundesdeutschen Rehabilitationskliniken für Kinder und Jugendliche getragen wird. Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Bildung und des Gesundheitswesens im Bereich der Rehabilitation für Kinder und Jugendliche.

Seit kurzem gibt es eine neue Richtlinie, die kranken Kindern den Zugang zur Rehabilitation erleichtern soll. Die Antragstellung kann bei der Deutschen Rentenversicherung oder der Krankenkasse erfolgen. In jedem Fall ist es ratsam, sich eine Klinik zu suchen, die Erfahrung mit Neuromuskulären Patienten hat. Herr Baumann hat uns dazu erfreulicherweise eine Liste mitgebracht. Ob beatmungspflichtige Kinder aufgenommen werden können, muss mit der Klinik im Vorfeld besprochen werden.

Abzugrenzen ist eine Rehabilitation für Kinder von der Mutter-Kind Kur. Dort erhält nur die Mutter oder der Vater Therapien, nicht die Kinder.

Wir haben uns sehr gefreut, uns zu diesem spannenden Thema mit einem Experten austauschen zu können.

Susanne Goldbach