14.07.2015 | Veranstaltungen

Einladung zur Neugründung "Muskelstammtisch"

Neues Gesprächsangebot für Betroffene im Kreis Warendorf, Hamm und Münster

Liebe Mitglieder und Betroffene,

im letzten Muskelreport habe ich mich Ihnen als neue Kontaktperson bereits vorgestellt. Nun möchte ich direkt zur Tat schreiten und einen neuen Stammtisch für Muskelkranke und Angehörige im Kreis Warendorf, Hamm und Münster ins Leben rufen. Ich lade Sie daher herzlich ein für

Samstag, 8.August 2015 um 15.00 Uhr
ins Gemeindezentrum St. Ludgeri,
Birkenstrasse 16, 59229 Ahlen  (Behinderten- und Rollstuhlgerecht).

Deutschlandweit gibt es schon zahlreiche Stammtische für Muskelkranke, aber leider nicht in unserem Umkreis. Da wir ja größtenteils stark eingeschränkt sind, ist es um so wichtiger, einen regionalen Stammtisch auch bei uns vor Ort zu realisieren.
Die Treffen sollen dazu dienen, aktuelle und allgemeine Informationen weiter zu geben. Zudem soll Muskelkranken und ihren Angehörigen die Gelegenheit gegeben werden, sich mit ihren eigenen Erfahrungen wechselseitig auszutauschen und andere Betroffene, evtl. sogar mit dem gleichen Krankheitsbild, kennen zu lernen. Dies ist leider nicht so einfach, wie die meisten mittlerweile wissen, da von den über 800 bekannten Muskelerkrankungen die meisten ja sehr selten sind.
Zudem ist geplant, zu den jeweiligen Stammtischen Referenten und Experten einzuladen, die zu den verschiedensten Bereichen wie Hilfsmittelversorgung, Physiotherapie, Rechte der Patienten, Psychologische Hilfen usw. informieren und Stellung nehmen können.
Durch meine bisherigen Erfahrungen und Aneignung von Wissen (insbesondere durch Schulungen der DGM zu Krankheits- und Sozialthemen) kann ich in meiner Person, so denke ich, dazu beitragen, dass uns möglichst umfänglich und förderlich weitergeholfen wird.

Wir müssen zusammenhalten, denn nur organisiert und gemeinsam sind wir stark und finden Gehör!!!
Über Ihre Teilnahme würde ich mich sehr freuen. Für eine bessere Planung bitte ich Sie, bei Interesse Kontakt mit mir aufzunehmen:
Tel.    02382 / 7668148
E-Mail:    michael.jehne [at] dgm.org

Mit freundlichen Grüßen

Michael  Jehne