14.08.2013 | In eigener Sache

RAS-ALS Studie an der Uni Rostock

An der Uniklinik Rostock wurde letzte Woche mit der RAS-ALS Studie begonnen. Bislang sind 3 ALS-Patienten eingeschleust.

Interessenten aus M-V sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Einschlusskriterien sind die üblichem: >50% Vitalkapazität, Erkrankungsdauer > 6 Monate und <3 Jahre, keine PEG-Sonde, keine Beatmung und (wichtig!), keine Antidepressiva (das
ist unüblich und hängt mit der Studienmedikament Rasagilin zusammen, das  sich mit Antidepresiva nicht verträgt, ein besonders wunder Punkt der Studie, der viele Patienten ausschließt).

Interessenten melden sich bitte bei Schwester Silvia unter: 0381/494 52 76