22.02.2017 | In eigener Sache

Fachtagesymposium München

Themenstrang Gliedergürtel

Am Rande des 23. Kongress des Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. fand am 18. Februar 2017 in guter Tradition der zu drei verschiedenen Krankheitsbildern thematisierte Patiententag statt. Für den Themenstrang Gliedergürteldystrophie (engl. limb-girdle muscular dystrophy, LGMD) hatte ein Team aus dem Landesverband Mecklenburg-Vorpommern die inhaltliche Organisation übernommen.

Die ca. 80 Gäste der Veranstaltung aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erlebten in den barrierefreien Räumen der Münchener Pfennigparade eine interessante, abwechslungsreiche Auswahl von Vorträgen mit hoher Informationsdichte und nutzten die Gelegenheit zu Diskussion und Erfahrungsaustausch.

Unser Dank gilt den Referenten Herrn Prof. Dr. med. Schminke und Herrn OA Dr. med. Gilberg vom Neuromuskulären Zentrum Mecklenburg-Vorpommern an der Universitätsmedizin der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Frau Zang und Frau Kulla sowie Frau PD Dr. med. Krause und Frau Thiele vom Friedrich-Baur-Institut an der Neurologischen Klinik und Poliklinik des Klinikums der Universität München, Frau Eiler vom Neuromuskulären Zentrum des Instituts für Humangenetik an der Universität Würzburg und Herrn Dr. med. Schröter von der Klinik Hoher Meissner in Bad Sooden-Allendorf.

Auch den Organisatoren des Patiententages vom DGM-Bundesverband und Herrn Dr. Scheible und seinen Kolleginnen und Kollegen von der Pfennigparade in München möchten wir herzlich danken.

Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz auf den Aufruf von Herrn Mädel zur Gründung einer Diagnosegruppe Gliedergürtel und bitten alle Interessenten, sich diesbezüglich an die Bundesgeschäftsstelle in Freiburg zu wenden.

Helmut Mädel

Anke Graap