19.11.2017 | In eigener Sache

Günter Herold: Dank und Verabschiedung

Langjähriger Gruppenleiter von Göttingen verabschiedet

Günter Herold

Am 21.10.1994 hatte Günter Herold den Gesprächskreis in Göttingen ins Leben gerufen. Der gelernte Zahnarzt suchte eine neue Aufgabe, nachdem er auf Grund seiner SMA seinen Beruf nicht mehr ausüben konnte. Und so widmete er sich intensiv der DGM. Zusammen mit Manfred Schulz baute er feste Strukturen innerhalb des Landesverbandes auf. Sie stellten zusammen den Landesverband auf gesunde finanzielle Füße. Dank der Verbindungen von Günter Herold konnten die Krankenkassen zur Förderung gewonnen werden. Was heute schon fast eine Selbstverständlichkeit ist, war damals neues Terrain, was beschritten wurde. Und das mit Erfolg. Über zwei Jahrzehnte hinweg leitete Günter Herold die Göttinger Gruppe. Aufgrund des Alters und dem Fortschreiten der Erkrankung hat er im Sommer seine Berufung zur Kontaktperson zurückgegeben.

Der amtierende Vorstand dankte Günter Herold am vergangenen Sonnabend in Göttingen für die geleistete langjährige Arbeit und überreichte ihm ein kleines Präsent.

Dank des engagierten Einsatzes der Vorstandes wird die Gruppe Göttingen aber nicht einschlafen, sondern weitergeführt werden. Im kommenden Jahr finden wieder regelmäßig Gruppentreffen statt.

Christian Züchner