06.12.2019 | Berichte

Gelungener Wechsel in der Bremer DGM-Gruppe

Neue Hilfsmittel standen im Mittelpunkt des Treffens

Das letzte Treffen für 2019 war in der Selbsthilfegruppe Bremen ein ganz besonderes Beisammensein.  Der langjährige Gruppenleiter Markus Schnaars ist aus persönlichen Gründen zurückgetreten und sein Nachfolger ist Kai-Uwe Pries, der schon in diesem Jahr zur Kontaktpersonenschulung in Hohenroda war.

Wir danken Markus Schnaars für seine gute Arbeit in und für die Selbsthilfegruppe. Kai-Uwe Pries durfte sehr kurzfristig 3 Tage vor unserem Treffen seine Reha antreten. Damit wir in Friedehorst trotzdem einen reibungslosen Nachmittag verbringen konnten, haben sich viele freiwillige Helfer für die Vor- und Nachbereitungen gefunden. Vielen Dank an Alle!

Für den Nachmittag hatten wir Herrn Brandes vom Sanitätshaus Martens eingeladen, der uns einige Hilfsmittel vorstellte. Er hat uns 2 Rollatoren und 4 Rollstühle und vieles mehr mitgebracht. Die Zeit von anderthalb Stunden ist schnell verflogen. Das größte Interesse lag bei den Rollstühlen. In unserer Gruppe benötigen einige einen neuen Rollstuhl mit mehr Funktionen oder auch den ersten Rollstuhl, um weiterhin mobil und möglichst selbständig bleiben zu können. Ein Rollstuhl der Firma SKS war mit Aufstehfunktion. Die Notwendigkeit bei manchen Muskelerkrankungen und Krankheitsverlaufen für diesen Rollstuhl hat Herr Brandes sehr gut dargestellt. Einen Einblick, wie wir die Hilfsmittel beantragen können und wie wir Wiedersprüche formulieren oder welche Fachleute uns dabei unterstützen können, wurde auch geschildert. Vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Brandes!

Anschließend fand ein reger Austausch statt und schnell neigte sich der Nachmittag dem Ende entgegen!

Wir haben sehr viele neue und interessante Informationen mit nach Hause genommen.

Der Bremer Gruppe wünschen ich noch eine schöne besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2020!

Ruth Stelljes