08.11.2018 | Berichte

Fortbildung für Kontaktpersonen in Cuxhaven

Kontaktpersonen trafen sich vom 2. bis 4.11.2018 im „Ferienhotel Dünenhof“ 

Die Anreise war bis 14:30 Uhr vorgesehen. Viele Kontaktpersonen waren bereits vor diese Zeit angereist, teils sogar schon einen Tag vorher. Es waren 28 Teilnehmer.
 

Ingrid Haberland eröffnet die Veranstaltung mit einem herzlichen Hallo. Der Freitagnachmittag wurde sehr entspannt angegangen, da der 1. Referent - Constantin Grosch - im Stau auf der Autobahn stand. So wurde das Programm kurzer Hand geändert und eine große Vorstellungsrunde aller Anwesenden machte den Anfang. Anschließend wurde sich in dieser großen Runde ausgetauscht, Fragen gestellt, diskutiert und auch viel gelacht. 

Angesprochen wurde Allgemeines über die Gesprächsgruppen, Reha (welche Einrichtungen wurden besucht und das entsprechende Feedback dazu), es wurde über die Gründung der Jugendgruppe gesprochen und die Jugendbeauftragte Jacqueline Balzer hat Tipps bekommen, was man alles mit den Jugendlichen veranstalten und die Gruppe beleben kann.

Der folgende Samstag war dann sehr voll gepackt mit zwei Referaten. Der Vormittag wurde 
eröffnet mit einem Vortrag von Frau Erdmann-Krakow (von der Beratungspraxis Lichtblick, Hildesheim) über das Pflegestärkungsgesetz und der Vortrag von Constantin Grosch über das Bundesteilhabegesetz folgte unmittelbar danach – nur getrennt von der Mittagspause. Beide waren sehr informativ und intensiv, wurden aber auch als sehr lang und anstrengend empfunden. Durch den Ausfall von Constantin Grosch am Freitag musste sein Vortrag komplett auf den Samstagnachmittag verlegt werden, was ein Höchstmaß an Konzentration von allen Beteiligten abverlangte. Die Referenten haben einen sehr positiven Eindruck bei den Kontaktpersonen hinterlassen,  da die Vorträge nicht stumpf abgelesen wurden, sondern der Kontakt zu den Zuhörern mit Beispielen zum besseren Verstehen belegt wurde. Gewünscht wurde ein Handout zu den einzelnen Vorträgen, um alles noch einmal nachlesen zu können.

Die Gemeinschaftsabende in der „Alten Post“ wurden als sehr wohlfühlend empfunden, da man sich dort noch einmal austauschen und den Tag mit einer schönen gemeinsamen Runde abschließen konnte. Die Gemeinschaft wurde im Allgemeinen als sehr harmonisch und nett empfunden, man fühlte sich wohl in der Runde und es wurde viel miteinander gelacht.

Am Sonntagmorgen wurde nach dem Frühstück noch einmal alles aufgearbeitet und in einer Feedback-Runde haben alle Teilnehmer sich zu ihren Eindrücken geäußert. Alles wurde sehr positiv gesehen, nur ein Vorschlag kam zur Sprache: Man hätte sich ein entspanntes Anreisen gewünscht, mit der Idee,  einen Ausflug am Anreisetag nach Cuxhaven zu machen oder mit einem Spaziergang in Duhnen das Fortbildungs-Wochenende zu beginnen

Ein großes Dankeschön wurde an Ingrid Haberland ausgesprochen für die großartige Organisation und für das wunderschöne Wochenende. Es hatte allen Teilnehmern so gut gefallen, dass spontan der Wunsch geäußert wurde, im nächsten Jahr die Kontaktpersonen-Fortbildung wieder in Cuxhaven zu veranstalten. Positives Feedback gab es auch zum Gelände, zu den Räumlichkeiten und zu den Speisen. Das „Ferienhotel Dünenhof“ ist wunderschön angelegt, barrierefrei und bietet ein einfaches Erreichen der Räumlichkeiten - auch für Rollstuhlfahrer.

Ingrid Haberland schloss die Sitzung um 11:50 Uhr, wünschte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen guten Appetit für das abschließende Mittagessen und eine gute Heimreise. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Jacqueline Balzer/Lothar Bösche