11.01.2021 | Berichte

Erstes Zoom-Meeting 2021 der Erwachsenen-Gruppe Hannover

Großes Thema: Impfen

In Anbetracht der Corona-Lage haben wir uns entschlossen, unsere Treffen auf unbestimmte Zeit virtuell auf Zoom-Basis zu veranstalten. Dafür jedoch jeden Monat am zweiten Samstag um 16.00 Uhr. Am 9. Januar war es dann soweit: 16 Mitglieder trafen sich vor den Bildschirmen zu einem sehr angeregten Gespräch. 

Da bei einem solchen Anlass auch immer neue Gesichter zu sehen sind, die bei unseren Präsenztreffen bisher noch nicht teilgenommen hatten, wurde zum Anfang eine Vorstellungsrunde gestartet, bei der jeder ein wenig über sich erzählen konnte. Anschließend ergab sich ganz automatisch das Thema „Impfen gegen Corona“ als Haupt-Gesprächsstoff. Es wurde ein Fragenkatalog aufgestellt, der auf verlässliche Antworten hoffte:

  1. Wie komme ich zu meinem Impftermin und an wen muss ich mich wenden? 
    Hinweis: 
    Für Menschen, die in einer Pflegeeinrichtung leben, wird der Impftermin durch die Heimleitung organisiert; 
    für Menschen, die in der eigenen Wohnung oder Haus leben und betreut werden, müssen sich eigenständig um den Impftermin bemühen. 
  2. Zusätzlich muss geklärt werden: wenn ich nicht mobil bin, wird die 1. und 2. Impfung in meiner Wohnung vorgenommen? 
  3. Werden meine Pfleger (eigene Kinder oder Familienangehörige) gleichzeitig geimpft, auch wenn sie noch nicht zur Altersgruppe gehören? 
  4. Sind neuromuskulär Erkrankte Risikopatienten und in welche Dringlichkeitsstufe werden sie eingeordnet?

In unserer Gesprächsrunde konnten wir im Prinzip nichts von alledem mit Fakten untermauern. Auch ein besonderer „Ehrengast“ vom Bundesvorstand der DGM, Constantin Grosch (sonst immer sehr gut informiert), konnte unsere Neugierde nicht stillen. Fazit: Solange nicht genug zugelassener Impfstoff vorrätig ist, werden wir auch keine klaren Antworten auf diese Fragen bekommen.      

Trotz des sehr offenen Ausgangs der Diskussionsrunde waren doch alle Teilnehmer*innen sehr zufrieden mit der Gesprächsrunde – wohl jedoch hauptsächlich wegen des Wiedersehens, auch wenn es „nur“ vor dem Bildschirm war.

Am 13. Februar 2021 um 16.00 Uhr ist unser nächstes Zoom-Meeting geplant, vielleicht haben sich bis dahin schon einige Fragen erledigt oder von selbst beantwortet. Ich hoffe es für uns alle und grüße euch ganz herzlich – BLEIBT GESUND!

Lothar Bösche