29.04.2018 | Berichte

DGM-Stand im Klinikum Osnabrück

An die 8000 Besucher beim Tag der offenen Tür

Beim Tag der offenen Tür im Klinikum Osnabrück am 22. April durfte die DGM natürlich nicht fehlen. Unser Sozialberater-Team hatte noch einen der begehrten Standplätze ergattern können. Zwischen 11 und 17 Uhr schoben sich etwa 8000 Besucher durch die Gänge und ließen sich von Gesundheitsexperten und Selbsthilfegruppen beraten. Die Besichtigungsmöglichkeiten wie z. B. OP, Rettungswagen, Privatstation lockten ebenso wie ein begehbares Herz- und Darm-Modell. Auch die neue Augenklinik und die im letzten Jahr eröffnete Hautklink zogen die Besucher an.

Christa Scholz und Uli Vodde halfen bei der Einrichtung unseres Standes. Mittags kam dann noch Elke Rickling dazu und auch der Oberarzt der Neurologie Dr. Frank Neumann beehrte uns durch seine kurze Anwesenheit, denn er hatte eigentlich Dienst auf der Station.

Die Bundesgeschäftsstelle hatte uns neben viel Infomaterial auch mit einigen Werbeartikeln versorgt, die guten Anklang fanden. Die kleinen Telethon-Anhänger haben wir allerdings nur gegen eine Spende abgegeben. Wir konnten viele Gespräche mit den Besuchern führen und auch die Klinik-Mitarbeiter haben die Information der speziellen Sozialberatungsstunde der DGM dankbar aufgenommen.

Es war im Rückblick ein zwar anstrengender aber auch sehr erfolgreicher Tag, an dem die DGM sicher dem einen oder anderen in Erinnerung bleiben wird.

Anita Schulz