11.04.2021 | Berichte

Autofahren mit Behinderung

Bremer Gruppe hat gemeinsam mit der Oldenburger Gruppe das 2. Zoom-Meeting 2021 erlebt

Das Meeting war als Vortrag und Fragerunde gestaltet.

Dirk Poweleit von der Bremer Firma ASP Behindertenfahrzeuge informierte über die medizinischen, rechtlichen und technischen Voraussetzungen einer gelungenen Teilnahme am Straßenverkehr mit Kraftfahrzeug.

Kai-Uwe Pries hatte zu diesem Treffen eingeladen; man konnte sich aber auch über den neuen Newsletter DGM Bremen-Niedersachsen anmelden.

Zum neuerlichen Treffen der Bremer Gruppe über Zoom wählten sich 24 Teilnehmer:Innen ein.

Darunter befanden sich auch wieder einige neue Gesichter.

Auf die Begrüßung durch Kai-Uwe Pries und Ruth Winne folgte der mit einer Power Point-Präsentation unterlegte Vortrag.  Durch die Fragerunde konnten interessante Informationen von Herrn Poweleit mitgeteilt werden. Es ergaben sich viele Aspekte, die so noch nicht bekannt waren. Wer nun noch Fragen hat, kann sich gern melden. Das Thema bewegt, denn die Teilnahme mit Behinderung am mobilen Alltag ist für uns alle wichtig.

Die Reihe mit Vorträgen soll fortgesetzt werden. Geplant ist ein Vortrag von Prof. Dr. Kiefer zum Neuromuskulären Zentrum in Rotenburg/Wümme am 05.06.2021.

Auch ein Vortrag zur Rentenversicherung und der Erwerbsminderungsrente ist in der Abstimmung mit dem Referenten der DRV Thomas Gasch.

Die weiteren Termine folgen am 5. Juni und 7. August, jeweils um 14.30 Uhr. Die Einladungen werden gesondert verschickt und über den Newsletter.

Für weitere Zoom-Meetings wurde um Themen gebeten.

Kai-Uwe Pries