28.07.2019 | Berichte

25-jähriges Bestehen der DGM-Gruppe Ostfriesland

Treffen im Ökowerk in Emden

DGM-Gruppe Ostfriesland beim 25jährigen Jubiläum

Bei bestem Sommerwetter hat sich die DGM Gesprächsgruppe Ostfriesland am 27.07.2019 ab 11:00 Uhr. im Ökowerk Emden getroffen.

Der besonderen Anlass war das 25-jährige Bestehen der Gruppe. Nach Begrüßung der Teilnehmer durch den Landesvorsitzenden Christian Züchner wurde eine chronologische Übersicht über das Entstehen der Gruppe vorgestellt. 1994 wurde der Gesprächskreis vom Ehepaar Gerda und Coord Krull ins Leben gerufen. Im Muskelreport aus der Zeit findet sich kein Hinweis auf die Gründung. Aber 2004 wurde bereits das 10jährigen und 2014 das 20jährige Bestehen gefeiert. Und seit 2014 leiten Annegret und Gert Groenewold die Gruppe. Der Landesvorsitzende dankte dem Ehepaar Groenewold für ihre Arbeit und überreichte ein kleines Präsent. Um weiter in der Nostalgie zu schwelgen haben die Eheleute Groenewold noch Fotos von früheren Treffen mitgebracht. Der gemeinsame Austausch über vergangene Zeiten war sehr spannend und gab Motivation für die Zukunft.

Für das leibliche Wohl hat das Ökowerk vorzüglich gesorgt. Es wurde gegrillt, nachmittags gab es Kaffee/Tee und Kuchen. Für die erforderliche Abkühlung an diesem heißen Sommertag gab es eine reichliche Auswahl an verschiedenen kalten Getränken. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die hervorragende Bewirtung.

Nach dem Mittagsessen durften die Teilnehmer das Ökowerk besichtigen. Der ehemalige Mitarbeiter der Stadt Emden, Johann  Tellinghusen. hat sich viel Zeit genommen, uns durch das beeindruckende Ökowerk geführt und viele Informationen über die Entstehung und dem Werdegang vermittelt. Hier und da gab es von ihm einige Anekdoten aus dem Arbeitsalltag. 

Die Emder Bürgerstiftung ist ein regionales Umweltzentrum. Aus dem ehemaligen Klärwerk ist ein Lernort über Natur und verschiedene Biotope geworden. Eben das Ökowerk. Hier gibt es außergewöhnliche und schöne Dinge zu bestaunen, man relaxen, staunen, entdecken, erleben und einfach nur genießen. 

Ein Teil des Ökowerkes ist die Arche. Alte Nutztierrassen sind ein wichtiger Teil der genetischen Vielfalt und ein wertvolles Kulturgut. 

Des Weiteren gibt es hier einen Barfußpfad, Bauerngarten, Insektenhotels, Bahnhofminibahn, Kräutergarten, Wasserpflanzenwelten, Naturlabirinth, Amphitheater, Imkerzentrum und vieles mehr. Besonders hervorzuheben ist auch der Apfelbaumbestand. Ein Besuch ist hier sehr lohnenswert.

Und natürlich gab es zwischendrin immer wieder Gespräche und Austausch über neuromuskuläre Themen, über den Alltag und  diesen Tagen besonders beliebt: über die Hitze.

Es war ein lehrreicher und wunderschöner Tag voller neuer Eindrücke. Alles in allem ein erlebnisreicher und toller Tag. 

Die Gesprächsgruppe Ostfriesland sieht in eine erfolgreiche und positive Zukunft und freut sich auf weitere tolle Treffen.

Hilke Roolfs