Essen & Trinken

Gaumenfreuden und Genuss fürs Auge - auch mit Schluckstörungen

Es schmeckt wieder! Viskose Gaumenfreuden
Claudia Braunstein
Verlag Anton Pustet, Salzburg 2018
Gebundene Ausgabe, 156 Seiten, 24 Euro
ISBN 978-3702508838

Bis vor einigen Jahren noch fast ausschließlich im klinischen Bereich verortet, ist die Ernährung bei Schluckstörungen mittlerweile bibliografisch keine Randerscheinung mehr. Den Anfang machten Rezeptsammlungen und Anleitungen von Sterneköchen, die Genuss, farbenfrohe Gestaltung und liebevolles Anrichten sicher schluckbarer Speisen in die Küchen stationärer Einrichtungen bringen wollten. Vielleicht erinnern sich manche von Ihnen noch an den Auftritt von Herbert Thill (Smoothfood) beim DGM-Symposium 2012 in Hohenroda? Was er damals live vor unseren Augen produzierte war schön anzusehen, schmackhaft und von allen angstfrei verzehrbar, eine Freude für Gaumen und Auge zugleich. Diese Rezepte waren allerdings nicht immer so ganz einfach und in kleinen Mengen zu Hause herstellbar.

Aktuell finden sich im Buchhandel erfreulicherweise auch Kochbücher mit Rezepten für angepasste Kost, die für den Hausgebrauch gedacht und geeignet sind. Grund dafür ist möglicherweise die demografische Entwicklung und ein gewachsenes Bewusstsein für Lebensqualität in allen Lebenslagen und Lebensphasen. Zwei gut ausgestattete und ansprechend bebilderte Ratgeber und Rezeptsammlungen stelle ich Ihnen vor.

Ernährung bei Schluckstörungen
Caroline Janac, Flora Koller, Martina Kreuter-Müller, Magdalena Tomic
Verlag Facultas / Maudrich, Wien 2017
Taschenbuch, 212 Seiten, 19,40 Euro
ISBN 978-3990020630

So vielfältig ihre Ursachen auch sind, Schluckstörungen haben eines gemeinsam: Die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme ist erschwert mit zahlreichen möglichen Folgen für Körper und Psyche. Die Ernährungstherapie deckt dabei nicht nur den täglichen Energiebedarf, sondern hilft auch, die Lust am Essen und die Lebensqualität zu steigern. Dieses Buch bietet viele Tipps und Techniken zum richtigen Kochen, Essen und Trinken sowie zahlreiche Rezepte für Pikantes, Süßes, Suppen und Saucen. Sein Plus: 120 Rezepte mit vielen Fotos für alle Schluckstufen, Zubereitungstipps und Hilfsmittel für die Küche, Übersichtstabellen zur Lebensmittelauswahl, Tipps bei begleitenden Beschwerden, Beiheft: ausführliche Lebensmittelübersicht mit Konsistenzstufen, Tipps für Küche und Essverhalten, Therapietagebuch.