Sie sind hier

03.10.2017 | In eigener Sache

Gesprächskreis DM1/DM2 in Hannover

Nach langer Sommerpause haben sich 7 Personen am 27.09.2017 mal wieder zum Gesprächskreis eingefunden.
Nach mehreren Verhinderungen ihrerseits dürfte ich eine neue Teilnehmerin begrüßen und auch eine Familie, sie hat einen längeren Anfahrtsweg nach Hannover.

Eigentlich war ich auf Suche nach einer neuen Unterkunft, aber leider möchte die Einrichtung, die mir ins Auge fiel und auch gut erreichbar ist, feste Termine haben und wir nicht ganz so viele Teilnehmer sein werden um den Raum zu füllen. Da wir keine festen Termine haben, bleibt erst einmal weiterhin die "alte" Unterkunft bestehen.

Ein bestimmtes Thema gab es nicht, weder von meiner, noch von anderer Seite.

Im Laufe der Gespräche ist aufgefallen, dass Krankenkassen ziemlich knauserig bei Zuschüssen sind.
Dem einen wird eine Reha verweigert, weil sie zu teuer ist, dem anderen wird ein Zuschuss für ein Fahrrad verweigert, weil der Rollstuhl über kurz oder lang sowieso wartet oder es werden Hilfsmittel verweigert, weil keine Beantragung erfolgte.

Nicht allen sieht man eine Behinderung an und so ist es einer Teilnehmerin passiert, dass Passanten sie angemeckert haben, weil sie einen Behindertenparkplatz "blockiert" hat oder das jemand ohne Rollator oder Rollstuhl  eine Behindertentiolette benutzt, dazu hätte auffallen müssen, dass Schlüssel nicht vom Himmel fallen.

Für das Jahr 2018 sind folgende Termine angedacht:
24.01.; 11.04.; 04.07. und 10.10.2018, jeweils mittwochs um 18:30 Uhr im
Freizeitheim Döhren, An der Wollebahn 1, 30519 Hannover.

Vielleicht hat der ein oder andere Interesse unseren Gesprächskreis zu besuchen, würde mich freuen und bin unter 0511/920 45 14 am Nachmittag erreichbar.

Gerliinde Schulz