04.04.2016 | In eigener Sache

Das ist unser neues Gremium

Vorsitzende und Delegierte stellen sich vor

Die erste Wahl nach Gründung der Diagnosegruppe Myositis ist vorbei, wir haben eine neue Vorsitzende und auch neue Delegierte. Wir danken Ihnen für die rege Wahlbeteiligung und Ihre Stimmen und freuen uns auf die Arbeit im Sinne aller Myositis-Patienten und deren Angehörigen und Freunden. 

Das ist das neue Gremium

♦ Vorsitzende der Diagnosegruppe Myositis: Silke Schlüter

Ich bin 40 Jahre alt, wohnhaft in Bad Salzuflen. Ich bin verheiratet und habe eine 14 jährige Tochter. In meiner Freizeit unternehme ich viel mit meiner Familie, besuche Freunde, gehe ins Kino oder zu Konzerten und lese viel. Im August 2012 stellte man bei mir die Diagnose „Polymyositis“. Diesen Begriff hatte ich nie zuvor gehört und machte mich auf, Informationen im Internet zu finden. So fand ich zur DGM und war begeistert, als es im Mai 2014 das erste Fachsymposium für Myositis-Erkrankte gab. Nach diesem erfolgreichen Wochenende stand mein Entschluss fest, mich für die Diagnosegruppe „Myositis“ zu engagieren.

Kontakt: silke.schlueter [at] dgm.org / 05222-2396986
 



♦ Stellvertretender Vorsitzender: Klaus Jürgen Tack

Ich bin Jahrgang 1942 und mit Magrit Tack, die an IBM erkrankt ist, verheiratet. Wir haben zwei erwachsende Kinder und mittlerweile vier Enkelkinder. Durch die Krankheit meiner Frau habe ich seit 2010 Kontakt mit der DGM und bin selbst seit 2013 Mitglied. Zusammen mit meiner Frau, die ab 2012 das Amt der stellvertretenden Delegierten inne hatte, habe ich an vielen Veranstaltungen der DGM, unter anderem an zwei Delegiertenversammlungen in Hohenroda, teilgenommen. Den Patiententag in Bochum 2015 habe ich zusammen mit anderen Aktiven der Diagnosegruppe organisiert und moderiert.

Kontakt: klausjuergen.tack [at] dgm.org / 04193-6787



♦ Delegierter der Diagnosegruppe Myositis: Michael Jehne

Ich bin 45 Jahre alt, alleinerziehender Vater zweier Mädels von 17 sowie 10 Jahren. Durch meine Polymyositiserkrankung bin ich seit 2013 erwerbsunfähig berentet. Davor war ich beruflich als KFZ-Meister und KFZ-Sachverständiger tätig, was ich zur Zeit auch nebenberuflich noch ausübe. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Fotografie, spiele Theater und Schlagzeug. Ich mache Musik und mag die Natur. Seit 2012 bin ich Mitglied der DGM.In NRW engagiere ich mich bereits als Kontaktperson und in der Landesvertretung. Seit 2014 bin ich in der Diagnosegruppe Myositis aktiv.

Kontakt: michael.jehne [at] dgm.org / 02382-7668148



♦ Stellvertretender Delegierter: Josef Dumm

Johannes Josef Dumm, geb. 23.08.1941, verpartnert seit 2002

Beruflicher Werdegang

  • Grundwehrdienst bei der Bundesluftwaffe (Hauptmann der Reserve)
  • BWL Studium mit Abschluss in Köln
  • Assistentenjahre im Bereich Weltraumsimulation in Ottobrunn bei München
  • Geschäftsführer eines bayr. Unternehmensverbandes Verwaltungsleiter Gesellschaft für Sicherheit kerntechnischer Anlagen in Garching
  • Pensionierung 2005
  • 2008 Diagnose Einschlusskörpermyositis (sIBM)