Physiotherapie bei Kindern und Jugendlichen mit neuromuskulären Erkrankungen

Freitag, 14.08.2015 bis Samstag, 15.08.2015
Freitag: 12.45 - 19.00 Uhr, Samstag: 08.30 - 16.45 Uhr

Im Rahmen einer Qualifizierungsreihe für Physiotherapeuten bieten die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. und der Deutsche Verband für Physiotherapie (ZVK) Fortbildungen für die Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit neuromuskulären Erkrankungen an.

Diese Fortbildung entspricht der Rahmenempfehlung zur Fortbildungspunktevergabe der Spitzenverbände der Krankenkassen und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Heilmittelverbände. Die Anerkennungsfähigkeit ist gegeben, soweit die Rahmenverträge auf Landesebene mit den Krankenkassen es vorsehen. Die Fortbildung umfasst 15 UE/FP.

Thema: Physiotherapie bei Kindern und Jugendlichen mit neuromuskulären Erkrankungen
Datum: 14./15. August 2015
Zeit: Freitag 12.45 - 19.00 Uhr, Samstag 08.30 - 16.45 Uhr
Ort: Asklepios Weserbergland-Klinik Höxter, Grüne Mühle 90, 37671 Höxter
Referenten: Dr. med. Klaus Dechant, Chefarzt der Klinik für Neurologie, Asklepios Weserbergland-Klinik, Höxter
Petra Mann, Physiotherapeutin, Asklepios Weserbergland-Klinik, Höxter
Doris Roland-Schäfer, Physiotherapeutin, Klinik für Kinder-u. Jugendmedizin, Tübingen
Zielgruppe: Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
Teilnahmegebühr incl. Snacks und Getränke:
EUR 105,00 für Mitglieder (ZVK oder DGM)
EUR 120,00 für Nichtmitglieder
Anmeldeschluss: 13. Juli 2015

Inhalte der Fortbildung:
Neuromuskuläre Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen sind eine große Herausforderung für die Betroffenen, Eltern, Betreuer sowie für das gesamte therapeutische Umfeld. Bei neuromuskulären Erkrankungen können Symptome bereits bei der Geburt vorliegen mit teilweise rascher Progression. Neuromuskuläre Erkrankungen können jedoch auch erst im Kindes-, Jugend- oder Erwachsenenalter symptomatisch werden mit sehr unterschiedlicher Progredienz.

Die wichtigste symptomatische Behandlungsmaßnahme ist die Physiotherapie. Vorrangige Ziele der Therapie bei Kindern und Jugendlichen mit neuromuskulären Erkrankungen sind die Verbesserung bzw. die Erhaltung der Selbständigkeit der Betroffenen, die Teilhabe am sozialen Leben, sowie die Hinauszögerung von erkrankungsbedingten Sekundärproblemen.
Diese Fortbildung soll die physiotherapeutischen Aufgaben in der komplexen Versorgung, Behandlung und Begleitung muskelkranker Kinder und Jugendlicher deutlich machen.

Im medizinischen Teil wird ein Überblick über die Physiologie und Genetik der häufigsten neuromuskulären Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen vermittelt und die Möglichkeiten der derzeitigen medizinischen Therapie aufgezeigt. Darüber hinaus wird ein kurzer Überblick über operative Behandlungsmöglichkeiten von erkrankungsbedingten Wirbelsäulendeformitäten gegeben.

Im praktischen Teil werden die Besonderheiten in der Befunderhebung und physiotherapeutischen Behandlung bei muskelkranken Kindern und Jugendlichen behandelt. Über eine differenzierte Befundaufnahme werden Behandlungsziele und -maßnahmen besprochen. Befundorientierte Behandlungsmöglichkeiten werden in Kleingruppen erarbeitet und anhand von Bild- und Videodokumentation sowie am Beispiel von anwesenden Patienten vermittelt. Zudem wird die sinnvolle und effiziente Hilfsmittelversorgung eingehend besprochen.

Anmeldungsunterlagen können angefordert werden bei:
Sekretariat Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V.
Im Moos 4
79112 Freiburg
Tel: 07665/9447-0
Fax: 07665/9447-20
E-Mail: info [at] dgm.org