Beratung & Angebote

Beratung

Unsere Hilfe ist für jeden individuell angepasst - lösungsorientiert und effektiv.

Neue Beratungsnummern und neuer Sprechzeitenplan sind eingerichtet

Ab sofort erreichen Sie unsere Berater unter einheitlichen Telefonnummern:

Hilfsmittelberatung: 07665 / 9447-50

Sozialberatung: 07665 / 9447-30

In der Hilfsmittelberatung erhalten Sie von Frau Metzger Informationen über die verschiedensten Hilfsmittel, zum Thema barrierefreies Bauen und auch zur behindertengerechten PKWs. Hierbei werden auch mögliche Kostenträger und der Versorgungsablauf besprochen.

In der Sozialberatung informieren Sie Frau Reeskau, Herr Stefan und Frau Vogt zu verschiedenen Themen aus dem Sozialrecht wie z.B. Rehabilitation, Schwerbehindertenausweis etc. sowie zur Heilmittelversorgung, aber auch über die unterschiedlichen Krankheitsbilder und unterstützen Sie im Umgang mit Ihrer Erkrankung.

Unsere Sprechzeiten im Einzelnen

Sprechzeitenplan

SB = telefonische Sozialberatung           
HiMi = telefonische Hilfsmittelberatung
Skype = Sozialberatung per Skype

Für Skypenutzer: Frau Vogt ist donnerstags von 15 - 16.30 Uhr unter dem Skypename "DGM Sozialberatung" erreichbar.

In Vertretungsfällen entfallen die späten Sozialberatungssprechzeiten am Di und Do ab 15 Uhr.

Natürlich können Sie uns auch wie gewohnt per Email beratung [at] dgm.org (beratung [at] dgm.org (link sends e-mail)) und info [at] dgm.org (info [at] dgm.org (link sends e-mail)) sowie auf Facebook schreiben.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!

Das Beratungsangebot

Als Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung für Menschen mit neuromuskulären Erkrankungen und ihre Familien ist die umfassende individuelle Beratung eine der Säulen unserer Arbeit.

Ein Netz von über 300 engagierten Kontaktpersonen bietet regional ehrenamtliche Beratung an. Unsere Kontaktpersonen sind meist selbst betroffen oder Angehörige von Betroffenen. Sie kennen die Sorgen der Ratsuchenden und können aus eigener Erfahrung wertvolle Informationen weitergeben. Die Kontaktpersonen innerhalb Ihres Bundeslandes finden Sie über die Landesverbände. Wenn Sie nicht nur innerhalb Ihres Bundeslandes, sondern überregional ehrenamtliche Ansprechpartner zu einem bestimmten Thema oder Schwerpunkt suchen, steht Ihnen die bundesweite Kontaktpersonenschulung nach Beratungsschwerpunkten zur Verfügung. Alle aufgeführten Personen helfen Ihnen gerne bei Ihren Fragen weiter.

Im Beratungszentrum in Freiburg steht Ihnen ein Team aus professionellen Beratern zur Seite, in dem folgende Berufsgruppen vertreten sind: Diplom-Sozialpädagogen/-innen, Diplom-Pädagogen/-innen, eine Medizinerin sowie eine Physio- und eine Ergotherapeutin. Das Beratungsteam bietet Ihnen kompetente Beratung zu Fragen rund um das Leben mit einer neuromuskulären Erkrankung.

Sie können sich gerne telefonisch oder schriftlich an uns wenden. Telefonische Beratungen und Gespräche finden innerhalb der offenen Sprechzeiten statt. Unsere Beratung ist vertraulich und unabhängig. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht.

Das regionale Beratungsangebot wird durch die Sozialberatungsstellen an den einzelnen Neuromuskulären Zentren ergänzt.

In zwei behinderten- und rollstuhlgerechten Probewohnungen können Menschen mit körperlichen Behinderungen, Angehörige und Pflegende verschiedene Hilfsmittel und bauliche Maßnahmen nicht nur ansehen, sondern unter  Alltagsbedingungen erproben.

Unsere Beratungsangebote sind grundsätzlich kostenfrei. Mit einer Spende können Sie uns jedoch helfen, das Beratungsangebot zu finanzieren.

Wenn Sie die Arbeit und das Anliegen unseres Verbandes unterstützen möchten, können Sie Mitglied werden oder auch unabhängig von einer Mitgliedschaft eine Spende überweisen. Gerne stellen wir Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung aus.