Veranstaltung

Benefizkonzert des Freiburger Barockorchesters - Abend zum Thema "Wiener Dreigestirn"

Benefizkonzert des Freiburger Barockorchesters anlässlich des Jubiläumsjahres der DGM: 

Abend zum Thema: "Wiener Dreigestirn"

Die sogenannte "Wiener Klassik" ist eigentlich eine Konstruktion jüngerer Tage. Musikhistoriker haben nämlich erst rückblickend die drei Ausnahmekomponisten Haydn, Mozart, Beethoven unter diesem Etikett zu einer Schule, einer musikalischen Stilrichtung zusammengefasst.

Dennoch ist es unbestritten, dass Haydn und Mozart sich gegenseitig beeinflusst haben und Beethoven wiederum von beiden viel gelernt hat.

In diesem Konzert werden die Musiker des Freiburger Barockorchesters in einer besonderen historischen Orchesteraufstellung von 1793 zu erleben sein. Mit durchmischten Streichern (nicht nach Stimmen aufgeteilt) und dem leitenden Konzertmeister in der Mitte (nicht vorne, am ersten Pult). Das Resultat ist einfach umwerfend: In dieser historischen Aufstellung klingt das Orchester wie eine moderne Stereoanlage, einzelne Instrumentengruppen greifen klanglich perfekt ausbalanciert ineinander und werden gleichzeitig jede für sich hörbar. Für so einen Stereosound hat Haydn damals seine "Londoner Sinfonien" komponiert - eine Innovation, die genauso Beethovens "Pastorale" in einem ganz anderen Licht erstrahlen lässt. Und die feinen Dialoge und dramatischen Konflikte in Mozarts berühmtem Klavierkonzert herausarbeitet. Frei nach Proust könnte man dieses Konzert auch mit "Auf der Suche nach dem verlorenen Klang" überschreiben...

Gespielt werden:

J. Haydn: "Londoner" Sinfonie B-Dur Hob. I:98
W. A. Mozart: Klavierkonzert c-Moll KV 491
L. v. Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 "Pastorale"

Kristian Bezuidenhout
Hammerklavier

Gottfried von der Goltz
Leitung

Montag, 16. November 2015, 20 Uhr
Konzerthaus Freiburg, Rolf-Böhme-Saal
 

Termin

  • Montag, 16.11.2015

20:00 Uhr

Adresse

Deutschland