Sie sind hier

08.09.2015 | Berichte

Protest gescheitert: Patientenbeauftragter Laumann vergibt die unabhängige Patientenberatung an privaten Gesundheitsdienstleister

Online-Petitionen, Emails, öffentliche Statements – Vieles haben die Kritiker in den letzten Wochen versucht um die Entscheidung des Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), abzuwenden. Auch die DGM hat an dieser Stelle schon zur Unterzeichnung der Online-Petition aufgerufen. Nun ist es leider offiziell: Laumann vergibt die Unabhängige Patientenberatung (www.patientenberatung.de), die bisher vom Sozialverband VdK, der Verbraucherzentrale Bundesverband und dem Verbund unabhängiger Patientenberatung getragen wurde, ab 2016 an das medizinische Callcenter und den Kassendienstleister Sanvartis.

Kritiker befürchten, dass genau diese wichtige Unabhängigkeit in der Beratung von Patienten verloren gehen wird, wenn ein privates Unternehmen, das seit Jahren als Dienstleister und Callcenter der Krankenkassen arbeitet, Patienten von den Krankenkassen unabhängig beraten soll.

Informationen und Hintergründe erfahren Sie in diesem Artikel.