27.01.2015 | Berichte

Nicht ohne meinen Scooter! - Umfrage zur Nutzung von Elektromobilen im ÖPNV

Ausgehend von Fällen mit Schwierigkeiten bei der Mitnahme von Menschen mit sogenannten Elektro-Scootern in Linienbussen sowie der unterschiedlichen Handhabe bei der Mitnahme durch die Verkehrsunternehmen, hat das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen am 22.10.2014 zu einem "Runden Tisch" geladen. Verkehrsbetriebe, Behindertenverbände und Behördenvertreter diskutieren kontrovers auf der Grundlage eines lediglich auf ein rechnerisches Verfahren gestützten Berichtes der STUVA über mögliche Gefährdungspotentiale bei der Beförderung in Linienbussen.

Dabei wurde über ein Verfahren in Paderborn berichtet, bei dem Fahrer/innen von Elektromobilen, gestützt auf den STUVA-Bericht, gewogen und mit einer Plakette versehen wurden und erst dann mitfahren durften. Der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen ist angesichts dieser Berichte aufgeschreckt und möchte über eine Umfrage feststellen, wie die Erfahrungen und die Situation bundesweit aussehen, um daraus Informationen für die zukünftige Arbeit zu gewinnen.

Der bvkm bittet um Rückmeldung von Nutzer/innen von Elektromobilen, ob, und wo und welche Schwierigkeiten es bei der Beförderung im ÖPNV gab und gibt.

Kontakt:
huelya.turhan [at] bvkm.de, Tel. 0211 64004-0
Brehmstraße 5-7, 40239 Düsseldorf