13.01.2014 | Berichte

Dokumentation "7 Tage...Pflege daheim" über einen ALS-Kranken online beim NDR

Am 12.01.2014 lief auf dem NDR die lohnenswerte Dokumentation "7 Tage... Pflege daheim", in der ein Reporter einen Betroffenen von ALS und seine Familie für sieben Tage begleitet hat. Dabei herausgekommen ist eine ehrliche und authentische Dokumentation über ein Leben mit ALS.

"Den Führerschein musste ich abgeben, weil ich meine Arme nicht mehr bewegen kann. Na ja ... dann krieg ich wenigstens keine Punkte mehr in Flensburg!" sagt Michael und lacht. Er hat seit zwei Jahren ALS, eine tödliche Krankheit, bei der sich die Muskeln im ganzen Körper zurückbilden, während der Geist hellwach bleibt. Bis er krank wurde, war Michael als Handwerksmeister viel unterwegs, ging gern tanzen mit seiner Frau, Ski fahren mit den Kindern. Jetzt ist er den ganzen Tag daheim und braucht Hilfe beim Gehen, beim Essen, beim Waschen. Seine Ärzte geben ihm noch ein bis zwei Jahre. Wie lebt man, wenn man weiß, dass man nicht mehr lange lebt? Wie geht ein Paar damit um, wenn ein Partner plötzlich Pflege braucht? Für sieben Tage begleiten die Autoren Benjamin Arcioli und Julian Amershi Michael und seine Ehefrau Evelyn in ihrem Alltag. Ein berührender Film über Liebe, Freundschaft und Stärke."

Auf den Internetseiten des NDR ist die Sendung an den sieben Folgetagen nach der Ausstrahlung noch online verfügbar:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/7_tage/index.html

Auch wir danken dem Ehepaar Rose für die Offenheit und ihren Mut.